fbpx

Vakuum (tiefen-) imprägniertes Holz. Was ist das?

Für unsere Holzstege, Decks und Rahmen verwenden wir nur höchstqualitatives tiefenimprägniertes Kiefernholz.

Bei kesseldruckimprägniertem (vakuumimprägniertem) Holz, wird das Holz in eine Druckkammer gelegt, die ein flüssiges Schutzmittel enthält. Durch den Unterdruck in der Kammer wird die Luft aus den Holzfasern gezogen, die dann mit dem Schutzmittel gefüllt werden. Die Vakuumimprägnierung gewährleistet, dass die ausgewählte Chemikalie in die gesamte Holzstruktur eindringt.

Dieser Prozess ist vergleichbar mit dem Eintauchen eines Schwamms in Wasser. Wenn der Schwamm unter Wasser gelangt, saugt er sich mit der Flüssigkeit voll. Der gleiche Prozess, der mit dem Holz passiert, das wir für all unsere Produkte verwenden, die mit Wasser in Berührung kommen. Der Hauptzweck der Imprägnierung von Holz besteht darin, es vor Fäulnisprozessen zu schützen, die auf natürliche Weise nicht verhindert werden können, wenn das Holz mit Wasser in Berührung kommt.

1. Wie funktioniert die Vakuum-Imprägnierung?

  • Das Holz wird bei in- und ausländischen Sägewerken bestellt.
  • Der Feuchtigkeitsgehalt des Holzes wird überprüft. Wenn der Feuchtigkeitsgehalt des Holzes zu hoch ist, kann es nicht richtig imprägniert werden.
  • Das Holz wird auf einen Gabelstapler verladen, der das Holz in eine zylindrische Imprägnierkammer aus Stahl – einen Vakuumdruckbehälter – legt.
  • Nachdem das Holz verladen wurde, wird der Zylinder fest verschlossen.
  • Eine Vakuumpumpe saugt die Luft aus der Kammer und dem Holz ab, wodurch in der Kammer und im Holz ein Vakuum entsteht.
  • Die Kammer wird mit Imprägniermittel gefüllt.
  • Es entsteht ein Überdruck, wodurch die Holzzellen mit Imprägniermittel gesättigt werden. Die Dauer dieses Vorgangs hängt von der Holzart und der gewünschten “Qualität” des imprägnierten Holzes ab.
  • Überschüssiges Imprägniermittel wird abgesaugt.
  • Die Kammer wird erneut mit Unterdruck beaufschlagt, um die überschüssige Flüssigkeit zu entfernen.
  • Das Holz wird aus der Kammer entfernt.
  • Das Holz wird für 24 bis 48 Stunden auf ein Trockengestell gelegt, auf dem die überschüssigen Chemikalien endgültig entfernt werden.
  • Das Holz ist bereit für die Verwendung.

2. Ist es notwendig imprägniertes Holz zu verwenden?

Holz ist eines der am häufigsten verwendeten natürlichen Baumaterialien. Wenn das Holz physisch vor der Witterung geschützt ist, hält es auch ohne chemische Behandlung. Wenn das Holz jedoch mit dem Boden oder Wasser in Berührung kommt, verlängert eine Imprägnierung die Lebensdauer um das 2- bis 3 Fache. Für Flöße, Anlegestege ist es am Besten imprägniertes Holz zu verwenden.

3. Wie pflege ich mein Holz am besten?

Qualitativ hochwertiges imprägniertes Holz, das für Flöße oder Stege verwendet wird, erfordert kaum zusätzliche Pflege. Manchmal kann die Verwendung von zusätzlichen Chemikalien (Imprägniermitteln) sogar schädlich sein.

Wenn dein Floß oder Steg unter Bäumen schwimmt, empfehlen wir, es einmal im Monat mit Wasser abzuspülen und mit einer weichen Bürste abzuschrubben. Dadurch wird der angesammelte Schmutz entfernt, der zum Fäulnisprozess beitragen kann und der die Lebensdauer des Holzes verkürzt.

Und bitte: Wasch’ das Deck nicht mit einem Hochdruckreiniger. Das Ergebnis sieht zwar optisch gut aus, aber danach fängt das Holz an zu “fransen” und barfuß laufen wird unangenehm.

 

Warenkorb